Autor: Louis Eckerl

Thorsten und seine zwei Geschwister

Thorsten. hat eine bewegte Schulkarriere hinter sich. Aus der zweiten Klasse in die Montessorischule, zur vierten auf eine Ganztagsschule mit Lernunterstützung in der Hausaufgabenzeit, Übertritt auf das Gymnasium – scheitern in den Sprachen, zur sechsten Klasse Realschule – hier quälen er und seine Familie sich durch Englisch und es erfolgt die Therapiebewilligung. Das Problem: neben…

Von Louis Eckerl September 28, 2019 Aus

Keine depressiven Stimmungstiefs und Panikattacken mehr und dafür Abitur!

Dyskalkulie und trotzdem Gymnasium! Kerstin wollte das Gymnasium schaffen, hatte in den sprachlichen Fächern klare Teilleistungsstärken. Sie hatte ausgeprägte Ängste, Einschlafstörungen, konnte nicht allein zu Hause bleiben. Die Therapie half ihr aus den depressiven Stimmungstiefs und den Panikattacken herauszukommen und ihre Kreativität und Übebereitschaft auch auf das Erweitern der mathematischen Kompetenz anzuwenden. Division zu verstehen…

Von Louis Eckerl September 26, 2019 Aus

Erfolgsgeschichten ehemaliger Therapie-Kinder

Florian K. kam bereits zu einer Testung in der dritten Klasse und wurde zur großen Testung ins SPZ weitergeschickt. Erwartungsgemäß wurde eine ausgeprägte Lese- und Rechtschreibstörung in Verbindung mit einer Aufmerksamkeitsstörung bei guter Intelligenz diagnostiziert. Er war immer ehrgeizig und bemühte sich so sehr richtig zu schreiben, dass er vor lauter Anstrengung die Papiere durchschrieb.…

Von Louis Eckerl September 24, 2019 Aus