Blog zu Legasthenie und Dyskalkulie

Arbeitskreis Legasthenie Bayern e.V.

Tipps für Eltern

No Comments »

AKL - Tipps für Eltern

Ihr Kind leidet unter Legasthenie oder Dyskalkulie? Hier sind hilfeiche Tipps für Eltern  aufgelistet!

Besonders schwierig ist die Situation für die Eltern, wenn die Störung lange nicht erkannt wurde und sich die Probleme, wie z.B. Hausaufgabenkonflikte, bereits verfestigt haben. Es kommt immer häufiger zu Streitsituationen, die bei Ihrem Kind negative Reaktionen hervorrufen, anstatt auf eine Verbesserung abzielen.

Oft hilft nur noch  eine Therapie, bei der ein „neutraler”, fachlich geschulter Therapeut die Behandlung des Kindes übernimmt und gleichzeitig die Eltern berät. So wird eine bestmögliche Unterstützung für Kind und Familie möglich.

Die grundlegenden Tipps sind hier für Sie zusammengefasst:

Beginnend beim wichtigsten Aspekt:  Den Druck aus der Situation herausnehmen. So spürt Ihr Kind wieder mehr Entlastung und kann die Hilfe offen und ohne Druck annehmen. Auch die Eltern fühlen sich in der neu geschaffenen Situation wieder leichter.

Ihre Kinder brauchen gerade in dieser Zeit viel Zuwendung und Liebe, auch wenn Sie mit schlechten Noten nachhause kommen. Die Anstrengung des Kindes verdient Lob, nicht nur die gute Schulnote.

Natürlich ist es auch für die Eltern wichtig zu wissen, dass sie keinerlei Schuld an der Legasthenie oder Dyskalkulie ihres Kindes tragen.

Versuchen Sie folgende Punkte beim Üben mit Ihrem Kind zu beachten:

  • spielerisches Üben (mit Lernspielen, spielerischem Material…)
  • kurze Zeiteinheiten, aber regelmäßig (z.B. an jedem Schultag 10 bis 15 Minuten)
  • alle richtig geschrieben Worte zählen oder alle richtig gerechneten Aufgaben anerkennen – nicht die falschen
  • viel loben, auch beim geringsten Fortschritt, aber nie ohne Grund; es sollte keine leere Methode sein
  • geduldig bleiben
  • dem Kind Erfolge vermitteln auch wenn sie ganz klein sind!

Gerne beraten wir Sie bei allen weiteren Fragen rund um die  Themen Legasthenie und Dyskalkulie – natürlich kostenfrei und unverbindlich (Beratungsstellen).

Leave a Reply

*