Erfolgsgeschichten ehemaliger Therapie-Kinder

September 24, 2019 Aus Von Louis Eckerl

Florian K. kam bereits zu einer Testung in der dritten Klasse und wurde zur großen Testung ins SPZ weitergeschickt. Erwartungsgemäß wurde eine ausgeprägte Lese- und Rechtschreibstörung in Verbindung mit einer Aufmerksamkeitsstörung bei guter Intelligenz diagnostiziert.

Er war immer ehrgeizig und bemühte sich so sehr richtig zu schreiben, dass er vor lauter Anstrengung die Papiere durchschrieb. Die Eltern hatten ihn in ihrer Verzweiflung auf die Montessorischule umgeschult, nachdem ihnen von Seiten der Grundschule die Förderschule nahegelegt worden war.

Florian liebte Bücher, die die Eltern gerne und ausgiebig vorlasen, später ging er zum Hörbuchhören über, da seine eigene Lesefähigkeit einfach nicht ausreichte.

Im Laufe der Therapie lernten die Eltern und der Junge die Störung zu verstehen und nahmen die unterschiedlichen in der Therapie erarbeiteten Hilfestellungen an. Mit Hilfe von „celeco“ und in der Folge konsequentem Silbenlesen konnte er seine Lesefähigkeit so steigern, dass er mit 12 Jahren seinen Traum wahr machen konnte und den „Herrn der Ringe“ selbständig zu lesen schaffte.

Zur fünften Klasse wurde beschlossen, dass er an der Montessorischule den Schwierigkeiten zu gut ausweichen könne und so begann seine Mittelschullaufbahn. Da der Junge ein phantasievoller Geschichtenerzähler war, diese aber nur schwer zu Papier bringen konnte, schrieb anfangs, nachdem sie diesen Zusammenhang verstanden hatte, die Lehrerin die diktierten Aufsätze auf. Ermutigt davon ließ die hohe Anspannung nach und der Schreibfluss begann zu entstehen. Mit aufgebauter phonologischer Bewusstheit schaffte er ab der siebten Klasse alle schriftlichen Anforderungen in lauttreuer Schreibweise gut zu erfüllen.

Inzwischen besucht Florian die FOS, schafft mit konsequenter Mitarbeit (am liebsten mündlich) was gefordert ist und ist sehr stolz auf sich.

Diese Geschichte erzählt den Werdegang einer unserer Therapie Kinder, die Ihre Therapie erfolgreich abgeschlossen haben.

(Alle Namen in dieser Geschichte wurden geändert)